25books fotografie    <<_6 / 874_>>

GEWAHRSAM. RäUME DER ÜBERWACHUNG ///         de | en
Das alte Polizeigefängnis in der Klapperfeldgasse steht seit einigen Jahren leer und wartet auf seinen Abriss. Der Bau aus dem Jahr 1888 entstand zusammen mit dem Polizeipräsidium auf der Zeil 60, wo heute der Neubau des Oberlandesgerichtes steht. Der Katalog wird neben der wechselvollen Geschichte des Frankfurter Polizeigewahrsams ein historisches Tableau von Gefängnistypologien zeigen, die unterschiedlichen Konzepten für Inhaftierung und Überwachung folgen. Im Sinne von Foucaults Schrift „Überwachen und Strafen\" wird der Diskurs des Strafvollzugs anhand unterschiedlicher baulicher Formen von Gefängnissen seit der frühen Neuzeit dargestellt. Durch Vergleiche mit gefängnisfremden Gebäudetypen sollen versteckte Strategien wie etwa im Siedlungs- oder Industriebau, bei Bauten des Gesundheitswesen oder der Kirche, der Kontrolle und Kanalisierung beleuchtet und diskutiert werden.
Seit dem Anschlag vom 11. September werden effektivere Überwachungstechniken zum Schutz der Gesellschaft gefordert. Bedürfnisse nach mehr Sicherheit und Prävention haben die Diskussion um Überwachung unter andere Vorzeichen gestellt. Neben Räumen der Überwachung sollen auch Techniken der Überwachung thematisiert werden.
Dieser Katalog erscheint anlässlich der Ausstellung „Gewahrsam. Räume der Überwachung\" im ehemaligen Polizeigewahrsam Frankfurt.
 
Kehrer Verlag 2007 /// Katalog DAM Frankfurt /// 120 Seiten /// 170 x 190 mm /// 59 Farb- und 34 S/W Abbildungen /// broschiert /// deutsch
 
€17.00
Lieferzeitanfrage 
Vergriffen

<<_1_2_3_4_5_>>
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0