Vorzugsausgaben
CE STEFAN KOPPELKAMM /// ORTSZEIT, VORZUGSAUSGABE DRESDEN         de | en
Ortszeit – der Ort, den dieser neue Bildband von Stefan Koppelkamm beschreibt, ist das so genannte Beitrittsgebiet, die Zeit ist die Veränderung, der sich dieser Ort unterwerfen musste. Kurz nach der Wende hat sich der Berliner Fotograf und Grafiker auf Motivsuche im Osten begeben und die Zeit dokumentiert. Zehn Jahre später baute er seine Kamera an exakt denselben Orten auf und fotografierte die neue Zeit. “Was der Krieg verschonte, überlebt im Sozialismus nicht” steht an ein Haus in der Berliner Mulackstraße des Jahres 1992 geschrieben. Elf Jahre später glänzt die Fassade, dafür findet sich das Haus in der Nachbarschaft eines äußerst geschmacklosen Neubaus und muss eine ganze Armada von Opels vor der Haustür ertragen. Neben den renovierten und hergerichteten Häuserfassaden in Berlin, Leipzig oder Potsdam findet man jedoch auch viele Häuser, denen die Zeit eher übel mitgespielt hat: Pirna, Görlitz und Halberstadt scheint der Kapitalismus vergessen zu haben. Doch ist es nicht nur das Vorher-Nachher, was an diesem Buch begeistert: Die Qualität der Fotos ist hervorragend und die Suche nach den vielen kleinen Details macht einen Riesenspaß.
 
Edition Axel Menges /// 224 Seiten /// 230 x 320 mm /// deutsch/englisch
 
  
 
 
nächstes Bild
 
   
suche starten
fotografie design kunst architektur pop
0